Portrait: Florian Klein

Den Menschen wieder menschlich machen. Dies ist das oberste Ziel von HUMAN BEING. Florian Klein, der Gründer der Plattform, welche durch eine Reihe von verschiedenen Talks daran erinnern möchte, dass uns mehr verbindet als trennt, ist überzeugt davon, dass wir Menschen uns heutzutage zu weit von unserer inneren Essenz wegbewegt haben.

Den Blick nach innen richten

Anstatt nach innen zu blicken, würden wir nur noch nach außen schauen. „In seinem Inneren zu sein, bedeutet aufzustehen, rauszugehen, seinen Atem zu spüren und die eigenen Gedanken durchzugehen. Es bedeutet, dass ich mich selbst wahrnehme. Aber wenn ich mich zum Beispiel nach außen sehe, dann vergleiche ich mich mit anderen Menschen, mit einem Mantel, den wir uns von außen von anderen vorgeben lassen. Das ist gefährlich“, warnt Florian überzeugt. Gefährlich nicht nur, weil wir dann jemand anderes sein und das Leben eines anderen führen möchten, sondern auch, weil wir nicht mehr wüssten, wer wir eigentlich sind. Aus diesem Grund gründete der 27-jährige hauptberufliche High Performance Coach vor zirka einem Jahr HUMAN BEING – damit die Menschen sich wieder mit sich selbst beschäftigen.

Kommunikation auf Augenhöhe

Zu diesem Zweck wird regelmäßig zu Events geladen, bei denen vier Personen aus verschiedenen Bereichen des Lebens wie Wirtschaft oder Sport Vorträge halten. „Es sind immer sehr unterschiedliche Themen, aber immer der gleiche Grundgedanke“, klärt der Gründer auf. Auf Augenhöhe sollen die Vorträge stattfinden und die Stimmung familiär sein. Das war Florian von Anfang an wichtig. Nur so könnte seiner Meinung nach richtiger Austausch stattfinden: „Wenn man von Sprechern wie dem Mitbegründer von willhaben oder Andreas Pürzel, dem Geschäftsführer von Intelligent Strength, hört, dass es nicht immer leicht ist, etwas zu schaffen, oder dass das Leben wie der Pulsschlag eines Herzens immer auf und ab geht, dann kann man dadurch sehr viel über das Leben lernen.“ Sprecher und Sprecherinnen sollen demnach nicht nur erklären, was ihre Vision ist oder wofür sie brennen, sondern auch die Werte, die sie prägen, und warum das so ist. „Es wäre wichtig, dass jede Person nicht nur davon spricht, was sie geschaffen hat, sondern dass sie davon erzählt, womit sie tagtäglich zu kämpfen hat.“ So hofft Florian, würden die Zuhörerinnen und Zuhörer aufhören, sich mit diesen Menschen zu vergleichen und stattdessen anfangen, sich mit ihnen zu identifizieren.

Eventreihe mit sozialem Charakter

Vor allem aber sollen sie alle sozialen Kompetenzen abdecken und dem Allgemeinwohl dienen, angefangen beim Team von HUMAN BEING, welches die Events organisiert, und den Vortragenden, die dort sprechen, bis hin zu den Zuhörerinnen und Zuhörern, die sie besuchen. Ganz nach dem Motto: Nur wenn es mir selbst gut geht, kann ich auch anderen helfen. Den Erlös, der durch die Events eingenommen wird, spendet die Plattform jedes Mal an eine andere Initiative.

Die Motivation hinter dem Projekt liegt für den High Performance Coach jedoch in der Vergänglichkeit des Lebens. „Das Leben ist in durchschnittlich 78 Jahren vorbei. Ich steige um sechs oder sieben Uhr in der Früh in die U-Bahn ein und sehe lauter traurige und verzweifelte Gesichter. Eigentlich besitzt jeder Mensch ein inneres Lächeln. Das möchte ich wieder wecken“, erklärt Florian. Seine Stimme ist ruhig, die Überzeugung hinter seinen Worten jedoch deutlich spürbar, als er weiter über seine Hoffnungen für die Plattform spricht.  „Wir müssen einander mehr Komplimente machen, mehr aufeinander schauen und einander mehr Mut machen. Dann verändern wir auch bei uns etwas, weil wir uns selbst gut fühlen, wenn wir jemanden anderen sich gut fühlen lassen.“

Das Lenkrad über das eigene Leben in die Hand nehmen

Aber vor allem sollen die Events einen Anstoß geben, sich mit sich selbst zu beschäftigen. „Veränderung beginnt immer bei uns und nicht bei den anderen. Manchmal sind wir in dem Schema: Wenn mein Partner sich verändert, dann tue ich es auch oder wenn sich mein Chef verändert, dann bin ich glücklich im Job.“  Doch das, was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von HUMAN BEING mitnehmen sollen, ist Folgendes: Nur wenn man sich selbst verändert, verändern sich auch die Umstände im eigenen Leben.

Wer mehr über HUMAN BEING erfahren möchte, sollte online vorbeischauen! 

Leave a Comment